Mode direkt aus Italien

Im Frühling lohnt es sich, sich von dem extrem reichen italienischen Stil inspirieren zu lassen. Italien war schon immer die Heimat exquisiter Materialien und edler Kleidung. Seit Jahrhunderten werden exquisite italienische Samt- und Seidenstoffe hoch geschätzt. Italien ist auch für seine vielen herausragenden Designer und Mode-Visionäre bekannt. Hier entwickelte sich ein zeitloser, einzigartiger italienischer Stil.
Der folgende Leitfaden zu diesem italienischen Stil soll mit seiner Entstehung, den Stoffen, beginnen. Angesichts der hohen Temperaturen und des lokalen Klimas werden natürliche Materialien wie Baumwolle, Leinen oder Seide verwendet. Die Italiener sind der hohen Qualität der Materialien, die sie lieben, treu. Premiumqualität ist auch ein Merkmal vieler anderer italienischer Produkte. So ist es auch in der Mode - italienische Designer setzen die Trends, und in den italienischen Metropolen finden die wichtigsten Mode-Events der Welt statt. Was sind also die besten Streetwear-Looks in Italien?
Klassische unifarbene Hemden sind ein Muss für jedes Outfit. Aus natürlichen Stoffen gefertigt, garantieren sie eine gute Luftzirkulation und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Die Ärmel sind hochgekrempelt und die Knöpfe geöffnet, um den Eindruck von Nachlässigkeit zu vermitteln. Auf diese Weise betonen die Italiener ihre Originalität. Männer schätzen die Farben der lokalen Umgebung und entscheiden sich daher für helle Töne und gebleichte Blautöne. Für formellere Anlässe werden die Hemden eleganter, und nur dann werden sie mit Krawatten kombiniert.